Get Adobe Flash player

Zum Gedenken an Großmeister Wang Peisheng

Der "Taishan" (chin.: grosser Berg) des Neijia ist verstorben

Am 3. September 2004 erlag Großmeister Wang Peisheng im Alter von 85 Jahren den Spätfolgen eines Schlaganfalles. Er wurde am 7. September in Beijing beigesetzt und aberhunderte Familienangehörige, Taijiquan-Repräsentanten, Schüler und Schülersschüler kamen, um Ihrem Freund, Kollegen, Shifu oder Shigung Respekt zu erweisen, daunter u.a. auch Feng Zhiqiang und Li Bingci.
Wang Peisheng, der ihn China den Ehrentitel "Taishan (grosser Berg) des Taijiquan" trug, war einer der letzten grossen Erben der Taijiquan-Tradition und Neijia-Tradition.
Schon als Kind war er kampfkunstbegeistert und erlernte den Yin Stil Bagua, Tongbei Quan, Xingyi, Tantui und auch den nördlichen Wu-Stil des Taijiquan. Mit 14 traf er auf Yang Yuting, der in Beijing unterrichtete und Schüler von Wang Maozhai gewesen war. Aufgrund seines Talents, Trainingseifers und seiner schnellen Auffassungsgabe lernte er bald unter Wang Maozhai selbst, wenngleich er offiziell - der chinesischen Tradition folgend - immer als Lehrer seinen ersten Lehrer, Yang Yuting, nannte. So kann Wang Peishengs Taijiquan-Verständnis und -Wissen wirklich noch in direkter Abstammung der ursprünglichen Quellen gesehen werden: Wang Maozhai war Meisterschüler von Quan Yu, der selbst Meisterschüler von Yang Luchan gewesen war und auch unter Yang Banhou gelernt hatte.

Leider drängte ihn sein Sohn immer wieder, sich den Richtlinien der Wushu-Kommission zu unterwerfen und sich in das Duan-System einordnen zu lassen. Diesem Drängen gab er leider nach und litt daraufhin schwer darunter, dass aufgrund der Richtlinien mancher Schüler höher eingestuft wurde, als er selbst.
Wang Peisheng trug entscheidend zur Verbreitung des neijia und des nördlichen Wu-Stils bei und aufgrund seines tiefen Neijia-Verständnis war es ihm möglich, die Essenz des neijia adäquat ztu repräsentieren und zu lehren. Später systematisierte er seine Neijia-Lehren in Form eines eigenen Stils, des Yin Cheng Gong Fa, in welchem er sein Wissen integrierte und zum Ausdruck brachte.
Die Wushan International, über Meister Xia Tao (+ 2000) in direkter Linie zu Wang Peisheng stehend, gedenkt seinem Lebenswerk in tiefem Respekt.